Tom Hoyer-Kast

Der aus Burgau/Schwaben stammende Tom Hoyer-Kast wuchs als Sohn eines Antiquitätenhändlers in der Kulturlandschaft Bayerisch-Schwaben umgeben von schönen Objekten und Möbeln auf. Schon früh half der handwerklich begabte und künstlerisch veranlagte Junge seinem Vater bei der Restauration der Antiquitäten. Nach einer Ausbildung im Bereich Farben, Textilien und Wandbehänge zog es ihn über Ulm, Berlin nach München.

In München arbeitete Tom Hoyer-Kast in der Fernsehredaktion der Kirch Gruppe und später für den Privatsender Premiere. Nach langer Zugehörigkeit zog es ihn wieder zum kreativen Schaffen. Zusammen mit seinem Lebensgefährten Jan Hoyer eröffnete er 2004 die Münchner Parfümerie Sündhaft. Hier präsentierten sie in Zusammenarbeit mit unabhängigen Parfümeuren neue Konzepte und vor allem natürliche Düfte. Das Sündhaft war weit über die Grenzen Münchens für seine besondere Kollektion von raren Parfums bekannt.

Tom Hoyer-Kast ist für die Fertigung der handgenähten Vorhänge, Kissen, Accessoires und dem Installieren der Vorhänge verantwortlich. Neben seiner Tätigkeit bei der Parfümerie Sündhaft lernte er bei einer englischen Raumausstatterin in Zürich die klassische Fertigung von handgesäumten Vorhängen mit einer Vielzahl von verschiedenen Vorhangsköpfen. Bei der Fertigung der handgesäumten Vorhänge wird kein Vorhangsband verwendet. Die Vorhangsfalten werden mittels eines versteiften Buckram fest eingenäht, um ein perfektes Drapieren zu ermöglichen.