Hoyer & Kast Interiors – Einrichten mit Accessoires

  Zu einer gelungenen Einrichtung gehören die passenden Wohn-Accessoires: Tischleuchten, Kleinmöbel, Kissen, Keramiken, Kunst, Spiegel, Vasen aber auch alltägliche Dinge wie Bettwäsche, Badezimmer-Accessoires und Tischdekorationen. Eine Mischung aus Vintage Objekten oder antiken Stücken kombiniert mit modernen Akzenten lässt Räume wohnlich und organisch gewachsen erscheinen. Eine Antiquität, Sammlerstücke, eine abstrakte Skulptur in Kontrast mit einer Midcentury …

Summer Living & Ethnic Chic

  Sommer nicht nur am Strand Lichtdurchflutete Wohnzimmer, Küchen oder Schlafzimmer in leuchtenden Farben, geometrischen Tapeten, und Accessoires wie Kissen mit exotische Früchten, Palmblättern und Chinoiserie Szenerien holen den Sommer ins Haus. In den Küstenorten der USA, Frankreichs oder Spanien werden Strandhäuser, Sommerresidenzen und Landhäuser traditionell im mediterranen Look ausgestattet. Wir finden, dass man auch …

Martin Brudnizki für George Smith Furniture

Die And Objects Cocktail Kollektion for George Smith ist die neueste Zusammenarbeit des traditionsreichen Möbelherstellers George Smith Furniture mit dem renommierten Interior Designer Martin Brudnizki. Die eleganten, grazilen Sessel und Sofas sind als perfekte Ergänzungen in  großen Wohnräumen, öffentlichen Bereichen, Cocktail Lounges oder als alleinige Möblierung in kleinen "Bijoux" Stadtwohnungen gedacht. Jedes der Möbelstücke wurde …

Hoyer & Kast Atelier

Handgesäumte Vorhänge Über lange Jahre hinweg war die traditionelle Kunst des dekorativen Vorhangnähens in Deutschland fast vergessen. Mit dem Revival historischer Archivstoffe sowie dem Trend zu  Textilien  mit einer  Vielfalt von großflächigen Mustern und leuchtenden Farben wird auch die Gestaltung von Vorhängen wieder aufwendiger: mit Baumwollsatin gefüttert, mit aufwendig genähten Vorhangsköpfen, von Hand gesäumt sind …

Das Adressbuch des Inneneinrichters

Die Kunst der Inneneinrichtung setzt sich aus vielen Elementen zusammen. Neben dem Vermögen der räumlichen Vorstellungskraft, dem Wissen um Materialien und deren Verarbeitung, ist das größte Kapital des Interior Designers sein über Jahre ergänztes Adressbuch mit Bezugsadressen für kostbare Textilien, handgedruckten Tapeten, Wandbespannungen, von Hand gefertigten Posamenten, aussergewöhnlichen Möbeln, dekorativen Einzelstücken, Antiquitäten, Lampenherstellern, Kunst- handwerkern …