Madeleine Castaing – Paris Mon Amour

Ein Vierteljahrhundert nach ihrem Tod betört und verführt Madeleine Castaing, die Grande Dame der französischen Dekorateure immer noch Liebhaber der französischen Inneneinrichtung. Das exzentrische Multilatent wollte mit ihren Entwürfen ihr anspruchsvolles Auge befriedigen und entwickelte eine ästhetische Handschrift, die malerische Romantik mit maßgeschneidertem Neoklassizismus und orientalischer Exzentrik in Einklang brachte – ein Cocktail, der sie im Paris der 1940er Jahre zu einem sofortigen Erfolg machte und ihr schließlich einen Platz in das Pantheon der Stillegenden des 20. Jahrhunderts einbrachte.

„Ich habe mich in dem ausgedrückt, was mich mein ganzes Leben lang berührt hat. in Häusern, Gärten, Möbeln, Ornamenten und Inneneinrichtungen, in denen Fantasie und Emotion eine Rolle spielen “, erinnert sich Castaing, die 1992 im Alter von 98 Jahren starb, nach einem ereignisreichen Leben, in dem sie in einem Stummfilm mitwirkte und Förderin einer der berühmtesten Maler Frankreichs, Chaim Soutines wurde. Ihre Arbeit – oft inspiriert von den Romanen von Marcel Proust und Honoré de Balzac – hat alle beeinflusst, vom Dekorateur Jacques Grange bis zur Modedesignerin Anna Sui. Und obwohl ihr atmosphärisches Interieur als verträumt beschrieben wurde, war ihre Vision kristallklar.

In München finden sie die Madeleine Castaing Kollektionen bei: 
Hoyer & Kast Interiors 
Ismaninger Str. 126 
81675 München 
tel 089 12027485